deen

Rückblick 2005

Januar 2005
Jahreshauptversammlung der Member am 28. Januar im "Mattler Hof" und Wiederwahl des Vorstandes.

Februar 2005
Director-Meeting in Stromberg bei Koblenz, wo Director Horst und Ass.-Director Uwe einen ganzen Tag mit so wichtigen Dingen wie Quat- und Landroverfahren, Tontaubenschiessen und dergleichen verbrachten. Nebenbei wurden auch die neuesten Pläne zur deutschen Charity Veranstaltung präsentiert und von den Beteiligten kommentiert.

März 2005
Am 19. März trafen wir uns bei Ulli zum Mopedputzen, oder anders - zwischen Kaffeetrinken und Brötchenessen haben einige auch mal über ihr Motorrad gewischt. Ulli – Danke für die Einladung, wir kommen gerne wieder. Am Tag danach fand unsere Saisoneröffnungstour zum Braunkohletagebau nach Gatzweiler statt. Ein „beeindruckendes“ Loch im Boden, dazu noch die „Geisterstädte“ drumherum, alles als Preis für den hohen Energiebedarf im Grossraum Köln.

Am 26. März sind wir wieder zum Charity-Osterfeuer beim Thousand-Hill-Chapter nach Remscheid gefahren.

April 2005
Im April hatten wir unseren „Poker-Run“, der mit Hilfe aller eine gelungene Veranstaltung war, auch einige Member unseres Chapters haben einen Pokal erhalten. Sehr schön auch der "Ruhrpott-Run", eine geführte Tour des Ruhrpottchapters zur Burg Blankenstein.

Mai 2005
Am 1.Mai der Charity-Run nach Düsseldorf zu den Shadow-Arkaden. Am 21. Mai die gemeinsame Tour zur Party des Westfalen-Mitte Chapters verbunden mit einer Rundtour zu den umliegenden Schlössern.

Unvergessen auch für diejenigen die dabei waren, die Magic-Bike-Rally in Rüdesheim mit einer Parade nach Wiesbaden mit über 3000 Mopeds, an einem der heißesten Tage des Jahres 2005. So heiß, das Diethard sich den Oberschenkel an seinem Moped verbrannt hat.

Am Tag der Heimfahrt, dem 29. Mai ist dann Treasurer Peter, auf dem Rückweg von einer Alpentour, ein paar Kilometer vor zuhause, von einen unaufmerksamen Autofahrer von seinem Moped geholt worden, wovon er sich bis heute nicht ganz erholt hat.

Juni 2005
Am 11.06. hatten wir eine beeindruckende Einfahrt zum „World-Bowl“ in die neue LTU-Arena in Düsseldorf; Dank an Director Achim Angerhausen vom Cactus-Chapter für die Einladung.

August 2005
Nach einem Sommerloch mit den üblichen Sonntagstouren, ging es im August für einige nach Geiselwind. Uwe Stelter wird das so schnell nicht vergessen, da er von einem rücksichtslosen Autofahrer bei Regen auf der Autobahn geschnitten wurde und gestürzt ist.

"Gott sei Dank" nur Prellungen aber ca. 10.000 Euro Schaden an seiner nagelneuen Road-King.

Am 21. August war unser Jahres-Event, das „2te Rhein-Ruhr-Chapter meets friends“ auf der Mühlenweide.

Eine gelungene Darstellung unserer Gemeinschaft und unserer Beziehung zu den umliegenden Chaptern. Eine runde Sache, super Kritiken und vielseitige Aufmunterung im kommenden Jahr weiterzumachen.

September 2005
Unser Dealer schließt zum 30.09. sein Unternehmen, die Big Bike Duisburg GmbH. Vielen Dank an dieser Stelle an Alex P. und dem gesamten Team der "Big Bike" in Duisburg für Ihre tolle Unterstützung. Plötzlich waren wir wieder dealerlos.

Oktober 2005
Traditionelles Harley-Treffen in Kamp-Lintfort

November 2005
Am 03. November konnten wir der Organisation „Kind im Krankenhaus„ wieder einen Scheck von 1.000 Euro übergeben, Bilder dazu gibt es im Fotoarchiv.

Und und und... - Was war noch?

- Dealer "Open House" in Krefeld und Bochum
- Frühstück beim Ruhrpottchapter in der Steel-Factory Bochum
- 5-Jahre Thousand-Hills Chapter in Hagen
- LBS Veranstaltung mit dem Ruhrpott-Chapter in Bochum
- Eigener Stand und H.O.G.-Meeting Point auf der „Custom-Performance“ in Oberhausen,
  sehr gute Darstellung, leider grundsätzlich wenig Resonanz auf diese Veranstaltung.
- Saisonabschlussfahrt mit Imbiss in der JEVER Skihalle in Neuss
- „Scheißwetter-Tour“ des Cactus-Chapters zur Diebels Brauerei nach Issum

Viele Presseberichte in den Zeitungen und Kommentare und Grüße im Gästebuch der Homepage.

Einen besonderes Event ist noch zu erwähnen, die Einladung von Pitty zum Würstchenessen am 30.10 nach Duisburg-Rheinhausen. Bei einem Superwetter haben wir Margret und Pitty gleich mit 23 Leuten überfallen.

Der Grundidee der H.O.G. für einen guten Zweck zu spenden, haben wir uns Anfang des Jahres wieder das Ziel gesetzt, möglichst vierstellig zu spenden. Dies ist uns Dank der Spenden, der Chapterbeiträge und durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen bei unseren Veranstaltungen wieder gelungen.

Trotz allem muss die Tätigkeit als „Officer“ dieses Chapters mit den sonstigen beruflichen und privaten Verpflichtungen zu koordinieren sein. Nicole Maus legt Ihr Amt als „Secretary“ des Chapters zum Ende des Jahres 2005 nieder.

Wir haben neue Mitglieder:
- Nora und Dirk
- Uwe S.
- Conni und Manni
- Hans-Peter F. (Pitty)
- Marco M.

Ziele für 2006:
neue aktive Mitglieder für das Rhein-Ruhr Chapter, maximale individuelle Entfaltungsmöglichkeit, keine Vereinsmeierei, alle Ämter sind Ehrenämter und keine Egoämter. Festigung unserer Gemeinschaft durch gemeinsame Ausfahrten und Veranstaltungen.

Die H.O.G.-Chapter-Charter ist verbindliche Richtlinie für das Chapter.

Zurück

Member Login

User Online

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.